Impressum & Datenschutz
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK
Kieferorthopädie Dr. Falkenstein Landshut
Kieferorthopädie Dr. Kathrin Falkenstein, Landshut

Die Herausnehmbare Zahnspange

Die herausnehmbaren Zahnspangen werden unterschieden in:

  • Plattenapparaturen
  • Funktionskieferorthopädische Geräte (z.B. Bionator, Aktivator, Fränkel)

Die kleinen Patienten profitieren besonders

Die Plattenapparaturen kommen in der Regel in der Wachstumsphase zum Einsatz und sind in der Lage z. B. Zahnbögen zu verbreitern, zu verlängern oder nach vorzeitigem Ausfallen von Milchzähnen die entstandene Lücke offen zu halten.

Plattenapparaturen sind meist Einzelkiefergeräte und werden nach einem Abdruck der Zähne individuell aus Kunststoff in gewünschter Farbe für den Ober- oder Unterkiefer hergestellt. Sie werden durch Drahtklammern an den Zähnen gehalten und können durch spezielle Elemente, wie z.B. eingearbeitete Federn und Schrauben, die erforderlichen Zahnbewegungen bewirken.

Der Bionator ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode. Er ist ein zusammenhängender (bimaxillärer), den Ober- und Unterkiefer beeinflussender Kunststoffblock, welcher rein passiv und natürlich wirkt.

Durch die positive Beeinflussung der Wangen-, Lippen- und Zungenmuskulatur können Zahn- und Kieferstellungen auf natürliche Weise beseitigt und das Kieferwachstum günstig beeinflusst werden. Die Kiefer werden beim Zusammenbeißen durch den Bionator sanft in die richtige Stellung gebracht. Siehe Seite Bionator.

Für den Erfolg ist ein diszipliniertes Tragen erforderlich

Damit die Zahnkorrektur erfolgreich verläuft, muss die Zahnspange möglichst häufig und intensiv getragen werden – mindestens nachmittags und nachts. Herausgenommen wird sie nur in der Schule, zum Essen und beim Sport.