Impressum & Datenschutz
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK
Kieferorthopädie Dr. Falkenstein Landshut
Kieferorthopädie Dr. Kathrin Falkenstein, Landshut
PRAXISÖFFNUNG - Wichtiger Hinweis: Bis auf weiteres haben wir selbstverständlich für unsere Patienten GEÖFFNET, bis ggf. die (Landes)Regierung eine andere Vorgabe macht!     ·     PRAXISÖFFNUNG - Wichtiger Hinweis: Bis auf weiteres haben wir selbstverständlich für unsere Patienten GEÖFFNET, bis ggf. die (Landes)Regierung eine andere Vorgabe macht!     ·

Die Non Compliance Behandlung - ohne Mitarbeit zum Ziel!

Immer dann, wenn eine herkömmliche Zahnspange allein nicht ausreichend zur Korrektur einer Fehlstellung ist, setzen wir auf sogenannte Non Compliance Apparaturen. Das Besondere an Non Compliance-Geräten ist, sie erfordern keine Mitarbeit der Patienten, da die Geräte fest im Mund eingesetzt werden. So wirkt die Non Compliance Apparatur rund um die Uhr.

Bei einer Zahnkorrektur sind leichte, aber stetige Kräfte erforderlich, um die Zähne in die richtige Position zu bewegen. Die verschiedenen Non-Compliance-Geräte tragen dieser Forderung optimal Rechnung, denn ihre sanften Kräfte wirken in die richtige Richtung, 24 Stunden am Tag.

Die kleinen Patienten profitieren besonders

Für den Patienten bedeutet das, er braucht sich um den täglichen Einsatz der Spange nicht mehr zu kümmern. Außer einer gründlichen Zahnpflege werden keine weiteren Anforderungen an ihn gestellt. Das Erreichen eines guten Behandlungsergebnisses wird fast ganz ohne Mitarbeit möglich!

Für Eltern kann damit der "tägliche Kampf" um das notwendige Tragen der Zahnspange vermieden werden, da die Apparatur im Mund eingesetzt ist und somit dauernd wirken kann.

Ein weiterer wichtiger Vorteil: Mit dem Einsatz von Non-Compliance-Geräten kann auf das Ziehen von gesunden Zähnen aufgrund von Platzmangel sowie auf das Tragen einer sehr auffälligen Außenzahnspange („Headgear“) in der Regel verzichtet werden.

Wir setzen die Non-Compliance-Apparaturen ein, um einen zu schmalen Oberkiefer zu verbreitern, einen zu weit zurückliegenden Unterkiefer nach vorn zu bewegen oder um einzelne Zähne unabhängig von den anderen zu verschieben.